„Search Engine Optimization“, kurz: SEO, ist ein ganz eigenes Kapitel, an das auch wir nur Experten ranlassen. Denn es gibt so viele Rädchen an denen man drehen kann. Da ist man selbst als informierter Laie eigentlich überfordert. Etwas anderes ist das SEO-Texten: Auch das ist eine Herausforderung, denn es gilt, die richtigen Keywords unterzubringen, ohne dass der Text völlig sinnentleert oder nicht lesbar, weil stilistisch eine Katastrophe, wird. Ein Erfahrung, die auch wir gemacht haben, als es an die Suchmaschinenoptimierung der Website unserer Tochter PressFile Europe ging, die unsere PR-Software entwickelt und betreibt.

Zu wenig der Worte

Klar und aufgeräumt, mit prägnanten Textblöcken, die schnell zum Ziel führen und vor allem nicht zuviel Prosa enthalten: Das war die Grundidee der Homepage pressfile.de. Der Besucher sollte schnell finden, was er sucht, nicht lange lesen müssen und vor allem möglichst bald nach einer Online-Demo verlangen. Dann kam unser neuer SEO-Spezialist und es war „Aus die Maus“ mit kurzen Texten.

Keyword „PR-Software“

Wer nach PR-Software sucht, sollte möglichst direkt auf PressFile stoßen. Hier hatten wir zunächst Glück im Unglück, meinte unser SEO-Experte Daniel Neubauer von RED RAM MEDIA: „Dass wir ‚nicht-optimiert‘ bereits auf Position 3-5 (bei Google) landen, zeigt, dass der Wettbewerb hier nicht so stark ist, wie es teilweise durch andere Metriken suggeriert wird.“ Na denn, ist doch alles prima, oder? Nein, ist es nicht: „Für diesen Begriff würden wir nach aktuellem Stand ca. 1.200 bis 1.900 Wörter empfehlen“, hieß es in der ersten Analyse. Wohlgemerkt Wörter, nicht Zeichen! Wenn Sie mal ein Gefühl für diese Textmenge bekommen wollen: In diesem Text haben wir gerade die Zahl von 250 Wörtern überschritten. Google liebt aber Content, deswegen ist an dieser Stelle auch noch lange nicht Schluss!

Auswege aus der Textwüste

Zwei Möglichkeiten gab es, das Problem einer drohenden Textwüste auf der Homepage zu vermeiden. So hätten wir eine separate Landing-Page für den Suchbegriff „PR-Software“ aufbauen können. Nachteil: Die Homepage pressfile.de wäre entwertet worden. Deswegen plädierte unser SEO-Experte für einen musikalischen Ausweg: das Akkordeon. Statt eines großen Textes baut man hier mehrere kleinere Textblöcke ein. Nach dem Klick auf die Headline verschwindet dann der gerade gelesene Absatz und der neue öffnet sich. Auch inhaltlich hatte der SEO-Experte eine zündende Idee: Frage wir doch einfach mal nach dem „Wieso, Weshalb, Warum“. Was sich in unserer täglichen Medienarbeit bewährt, ist natürlich auch der richtige Ansatz für eine Website.

Was kann eine moderne PR-Software? Welche Vorteile bringt der Einsatz eine PR-Software? Worauf gilt es, bei der Wahl der PR-Software zu achten? Drei einfache Fragen, die sich sicher jeder Besucher stellt, dreimal das Keyword in der Headline und dreimal die Chance, jede Menge anderer wichtiger Begriffe in einem ausreichend umfangreichen Text unterzubringen.

Was sind aber wichtige Begriffe? Auch hier bekamen wir analytische Hilfestellung von einem praktischen Tool namens Surfer: Das zeigt in der rechten Spalte die potenziell wichtigen Begriffe an und auch, wie oft sie auftauchen sollten. Sobald der Begriff im Text untergebracht ist, wird er in dieser Spalte durchgestrichen. Das macht Spaß, denn so wird das Texten zu einer Art Moorhuhnjagd mit vielen, vielen Erfolgserlebnissen.

An der PR-Software PressFile kommt keiner mehr vorbei

Die kommenden Wochen und Monate werden zeigen, was uns SEO gebracht hat. Schon jetzt merken wir aber, dass die Zugriffszahlen steigen – und vor allem auch die der Anfragen, die über die Website generiert werden. Ob wir das Ziel, bei Google mit dem Suchwort “PR-Software” immer die Nummer eins zu sein, erreichen, ist noch unklar, zumal unser SEO-Projekt erst zu zwei Dritteln umgesetzt ist und noch an weiteren Rädchen gedreht werden muss. Zumindest ist nun ausreichend Text und Inhalt auf der PressFile-Homepage. Ob der lesbar und interessant ist? Machen Sie sich einfach selbst ein Bild auf der Website von PressFile, der wohl einfachsten PR-Software der Welt.

So, und jetzt habe ich noch ein weiteres Ziel erreicht: Einen lesbaren SEO-Text im Internet zu veröffentlichen, der das Suchwort “PR-Software” enthält, das Produkt unseres Tochterunternehmens PressFile Europe weiter nach vorne bringt und auch neue Backlinks zu pressfile.de generiert. Das scheint gelungen, unser WordPress SEO-Tool strahlt jedenfalls zufrieden in leuchtendem Grün.