Macht Instagram in der Pressearbeit Sinn?

Instagram wächst und wächst.

Die Foto- und Video-Plattform Instagram ist eines der größten Netzwerke mit etwa einer Milliarde Nutzer weltweit – davon gehen über die Hälfte online und verbringen dort im Schnitt 32 Minuten pro Tag. Wegen der intensiven User-Interaktion ist es sinnvoll, das Netzwerk als einen weiteren Social Media-Zweig zu bespielen. Die Kommunikation ist simpel und einprägsam – eine durchdachte Strategie, guter Content und regelmäßige Postings können zu einem hohen Bekanntheitsgrad führen.

Macht Instagram in der Pressearbeit Sinn? weiterlesen

Storytelling in Form von Scrollytelling

Vom Geschichten erzählen hin zu medialen Erlebnissen

Die richtige Kommunikationsstrategie lässt sich mithilfe von Scrollytelling und verschiedenen Formaten in Gestalt eines guten Textaufbaus, bewegenden Bildern, Videos oder Grafiken wunderbar untermauern. Im besten Fall stehen möglichst Mensch wie auch Emotion und der direkte Bezug zur Zielgruppe im Vordergrund. Dabei kann auch mal eine ganze Website als Erzählmedium genutzt werden und die selbstverständliche Scroll-Bewegung zum emotionalen Erlebnis mutieren.

Storytelling in Form von Scrollytelling weiterlesen

Unternehmertag 2018

Unter dem Motto „Innovationen für die Zukunft“ fand am 22. März 2018 der 19. Unternehmertag in der Donauhalle Ulm statt. Neben Veranstalter Karl- Heinz Raguse eröffneten Oberbürgermeister Gunter Czisch und Verkehrsminister Winfried Hermann die Netzwerkplattform, an der 100 Aussteller aus den Bereichen IT, Marketing, Medien und Messebau beteiligt waren. Die rund 1200 Besucher konnten sich zudem von 36 verschiedenen Fachvorträgen überzeugen lassen.

Unsere Praktikantin Anita Färber hat einige Impressionen in einem Video festgehalten:

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne …“

Hermann Hesse hat gut reden. Weihnachten und die Zeit zwischen den Jahren, Sylvester, Neujahr und die zusätzlich als Urlaub zu nutzenden ersten Jahrestage vor dem 06. Januar – vorbei, vorbei, vorbei! Die Geschenke sind ausgepackt, im Gebrauch oder bereits umgetauscht. Auch die Halbwertzeit von Respekt, Wohlwollen und Toleranz inmitten familiärer Bande ist mitunter ausgereizt. Der Blick auf die Waage verrät die erfolgreiche Transformation von Braten und geistreichen Getränken zu prosaischem Körpergewicht. Und nach erfolgreichen Böllerausweichmanövern und neujahrsbedingtem Zuprosten sind auch verschiedene Katerheilungsprozeduren mehr oder wenig erfolgreich durchlitten worden. Selbst jene Tage vom 2. bis 6. Januar, die ich gerne als „leere Tage“ bezeichne und in denen ich am liebsten nur wohne – herum, vergangen, passé … „Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne …“ weiterlesen