Ein letztes Mal in die Tasten hauen

Anfang März habe ich mich in diesem Blog als neue Praktikantin vorgestellt. Nun, Ende August, ist es an der Zeit der Medien-Glitzerwelt  (vorerst) den Rücken und zu meinem Studium zurück zu kehren. Ein paar Aufgaben stehen noch auf meiner To-Do-Liste für die letzten zwei Wochen in der Magirusstraße 33:

 Ein letztes Mal für den Prakti-Blog in die Tasten hauen
 Den neuen Praktikanten einlernen

Warum also nicht das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden? Ein letztes Mal in die Tasten hauen weiterlesen

Von hässlichen Freunden und Avocado-Toast

oder einfach „Der Knigge des schönen Scheins“

„Was ist denn eigentlich Pinterest?“, fragt meine Kollegin. Gute Frage. Irgendwas mit Fotos, da bin ich mir sicher. Aber dass ich selbst keine Ahnung habe, muss ich auch gar nicht zugeben. Sie hat nämlich nicht mich gefragt. Doch Fotos sind es ja, die die sozialen Medien ausmachen. Ein Bild generiert mehr Aufmerksamkeit als ein Text, das ist bekannt. Auf Plattformen wie Instagram oder Pinterest werden aber nur Fotos geteilt. Wie gewinnt ein Bild hier noch Aufmerksamkeit? Dafür gibt es doch bestimmt einen Trick? Ich habe sie gesucht, die „Goldene Regel“ für das perfekte Bild. Von hässlichen Freunden und Avocado-Toast weiterlesen

Klappe, die Vierte: Das Beste kommt zum Schluss

So, nun ist’s doch wirklich schon soweit: Meine vorletzte Woche bei Press’n’Relations ist angebrochen. Das Ende meines Praktikums rückt somit immer näher und mir kommt es so vor als wäre es erst gestern gewesen, dass ich zum ersten Mal das kleine gelbe Haus mit der grünen Eingangstür betreten habe. Hinter mir liegen ereignisreiche Wochen voller neuer Erfahrungen und Begegnungen mit unglaublich netten Menschen.

Klappe, die Vierte: Das Beste kommt zum Schluss weiterlesen

Klappe die 1. und damit wieder einmal: „Auf ein Neues!“

Auch dieses Jahr, wer hätte es gedacht, steht Weihnachten wieder vor der Tür und beschenkt uns unfairer Weise nicht nur mit Lebkuchen und Geschenken. Dazu werden wir von eisigen Temperaturen überrascht, die uns netterweise beim morgendlichen „aus-dem-Haus-gehen“ recht herzlich begrüßen. Sei es in Form von zugefrorenen Autos, halb abgestorbenen und vor Kälte ganz roten Händen oder einer ungeplanten Rutschpartie auf dem Weg zur Arbeit. Klappe die 1. und damit wieder einmal: „Auf ein Neues!“ weiterlesen