Das Jahr neigt sich dem Ende zu und eigentlich sollte auch das Arbeitspensum langsam, aber sicher zurückgehen. Lauscht man jedoch den Anschlägen auf den Tastaturen in unserem Großraumbüro, geht es weiterhin ganz schön zur Sache. Da werden doch tatsächlich noch die letzten Anwenderberichte und Pressemeldungen verfasst. Doch was ist eigentlich ein Fachartikel? Welchen Unterschied gibt es zwischen dem Anwenderbericht und der Success Story? Ich finde, es ist mal an der Zeit, zu erklären, was bei all der Tipperei am Ende so rauskommen kann.
Der Fachartikel
Hier bewegen wir uns am Rande einer wissenschaftlichen Arbeit. Es wird nicht beschrieben, sondern analysiert. Systematisch untersucht der Autor einen Sachverhalt und stellt diesen in den Vordergrund. Der Aufbau ist klar geregelt: Ein Abstract mit Hypothese und Fragestellung liefert zu Beginn eine kurze Zusammenfassung und nach der Erläuterung der Vorgehensweise endet der Fachartikel mit überprüfbaren Ergebnissen. Ein Beispiel finden Sie hier.

Der Anwenderbericht
Neuerdings auch Success Story genannt (nicht durcheinanderbringen lassen), beschreibt der Anwenderbericht den erfolgreichen Einsatz eines Produkts oder einer Dienstleistung in der Praxis. Anhand eines bereits abgeschlossenen Projekts gibt er einen Einblick in Erfahrung und Arbeitsweisen eines Unternehmens. Hier steht nicht der Sachverhalt, sondern ein Prozess im Vordergrund. Unser Chef hat zuletzt einen sportlich angehauchten Anwenderbericht verfasst.

News, Medienmitteilung oder Presseinformation
Auf Basis der sieben W-Fragen (Wer? Was? Wann? Wo? Wie? Warum? Woher?) informieren wir über neue Produkte, aktuelle Ereignisse oder was sonst gerade bei unseren Kunden so los ist – solange es tatsächlich den sogenannten „Newswert“ hat, versteht sich. Die BBC beschreibt die Pressemitteilung als „fachgerecht bearbeitete journalistische Ereignis-Information“. Um diesem Standard gerecht zu werden, gilt es zwei Dinge zu beachten:

1. Das Wichtigste kommt immer zuerst!
2. Das KISS-Prinzip: Keep it short and simple!

Unter dem Reiter „News“ veröffentlichen wir auf unserer Website alle von uns erstellten Pressemitteilungen.

Eines noch zum Schluss: Keiner der hier vorgestellten Stilmittel hat im Geringsten etwas mit Werbetexten zu tun. Werbung möchte das Kaufverhalten beeinflussen und bezahlt für die Platzierung subjektiver Informationen. Wir hingegen setzen auf journalistische Prinzipien und unser Budget ist der Informationswert.