Deutsche Sprache, schwere Sprache …

… vor allem, wenn es englisch wird.

Von Aftershave und Cocktail bis hin zu Lifestyle, Snowboard, Wellness oder Zoom: Die Globalisierung hat bereits vor vielen Jahren ihre Fingertips nach der deutschen Sprache ausgestreckt. Enorme Performance zeigen die anglikanisch geprägten Buzzwords gerade in technisch orientierten Branchen wie beispielsweise der IT, im Health- oder Logistics- Umfeld. Wer als Fachredakteur über keine ausgeprägten Denglisch-Skills verfügt, kommt immer schneller ans persönliche Limit und Vokabeln wie Smart Metering, Touchscreen, Workforce, Unified Threat Management, Trailer oder Support – wie sie nicht zuletzt die Headlines unserer eigenen News und Stories prägen – führen mit Voll-Speed zum orthografischen Burn-out. Der Peak dieses Trends ist hierbei noch lange nicht in Sicht und es gilt für alle Ghost Writer im Bereich Public Relations, entsprechende Survival-Strategien zu finden. Deutsche Sprache, schwere Sprache … weiterlesen

„Weißes Papier“

Da sitzt man vor einem schönen, leeren, unschuldigen, weißen Blatt Papier bzw. Worddokument und weiß nicht, was man schreiben soll. Ein bisschen über die Welt philosophieren? Über vergangene Zeiten und was sich doch alles verändert hat? Es ist nicht immer einfach, ein interessantes Thema zu finden, das aktuell ist, den Leser anspricht und in dem man sich auch noch auskennt. Mein Kopf ist leer. „Weißes Papier“ weiterlesen