Ich heiße Miriam Drexler und hatte meinen ersten Tag am Freitag, den 5. August 2013, an dem ich gleich in den Genuss einer leckeren Pizza während einer Jour-Fix-Besprechung kam. So einen guten Start und netten Empfang könnte es öfters geben. Ein weiterer Vorteil war hierbei, die anderen anwesenden Mitarbeiter ein bisschen kennenzulernen und herauszufinden, was sie denn überhaupt so machen. So in netter Runde kam auch schnell die durchaus berechtigte Frage: „Wer bist du denn eigentlich?“ Diese würde ich gerne beantworten und in den nächsten Wochen ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern, was ich als PR-Praktikantin bei Press’n’Relations erlebe.

Public Relations – ein Luftschloss?
Public Relations - ein Luftschloss?In meinem Studiengang „Kommunikationswissenschaften“ an der Universität Hohenheim lerne ich zwar viele wichtige Grundlagen für die verschiedensten Bereiche, wie Journalismus, politische Kommunikation und Forschung, allerdings eher wenig Praktisches im Grundstudium. Daher wollte ich herausfinden, was ich von meinem theoretischen Wissen in der Praxis überhaupt anwenden kann. Der Begriff „Public Relations“ kam mir bisher nur hier und da zu Ohren und ließ mich aufhorchen. Die Kombination aus Schreiben, Kreativität, Wirtschaft und das Zusammenarbeiten mit Menschen faszinierte mich. Bevor ich mich allerdings im vierten Semester für PR als Profilfach entscheide, wollte ich zuerst herausfinden:

Was versteht man unter PR und decken sich meine Vorstellungen mit der Realität?

Press’n’Relations
Da ich in meinem Studium leider keine Möglichkeit für ein Praxissemester bekomme, war mein Wunsch, die acht Wochen Semesterferien möglichst effektiv zu nutzen und wirklich etwas zu lernen. In einem großen Unternehmen drohte dies unterzugehen, weshalb ich eine eher kleinere, aber genauso qualifizierte Agentur suchte. Nach einem kurzen Vorstellungsgespräch dachte ich mir: Wow, hier redet man nicht lange, sondern packt an und das mit Pepp! Perfekte Voraussetzung, um möglichst viel in wenig Zeit zu lernen und zu erleben. Hier würde ich gerne meine Reise in die Welt der Public Relations starten!

Et voilà – hier bin ich 🙂

Viele Grüße

Miriam Drexler