Nach drei Monaten bei Press´n´Relations geht für mich heute ein Kapitel zu Ende, oder in der Sport-Sprache ausgedrückt: „Habe fertig.“
Doch bekanntlich soll man dann aufhören, wenn es am schönsten ist.
Meine Nachfolgerin Linda steht – hoffentlich bestens vorbereitet – in den Startlöchern, mich zieht es zum Studiums-Endspurt wieder nach Tübingen.

Noch vor drei Monaten als PR-Novize bei PNR gestartet, kann ich auf eine sehr lehr- und ereignisreiche Zeit im schönen Ulm zurückblicken. Ich durfte die vielen Facetten und Mechanismen des PR-Geschäfts miterleben und mich sogar selber an Pressemitteilungen und Anwenderberichten versuchen. Pünktlich zum Schlusspfiff konnten Ralf und Dörte Dunker und ich den Recruiting-Film für Caterva fertig produzieren ­– definitiv ein Praktikums-Highlight. Bei meinen Tätigkeiten kam nie Langeweile auf, was vermutlich auch an dem breitem Tätigkeits-Spektrum lag.
Zum Praktikant-Sein gehört auch das Fehler-Machen, das den ein oder anderen Kollegen sicherlich ein Satz Nervenbündel gekostet haben dürfte. Daher bin ich froh, dass das Team geduldig war, auch wenn der Ablagestapel zeitweise überdimensionale Größen angenommen hat oder auch mal ein Laptop verlegt wurde.
Von den vielen anderen Erlebnissen habe ich bereits in den vorherigen Blogs berichtet, daher nur noch der kurze Appell an das PNR-Team:

Vielen Dank für die tolle Zeit, ich werde viele Erkenntnisse und Momente auf meinen Weg mitnehmen – Euch wünsche ich Alles Gute für die Zukunft!

Marius