Das Stanz- und Bindegerät Ibimatic von Ibico

Abseits der bislang in dieser Rubrik erwähnten digitalen „Nützlichen Tools für die Medienarbeit“ stelle ich heute ein Werkzeug im wahrsten Sinne der Übersetzung vor: unsere Ibimatic, ein Stanz- und Bindegerät von Ibico zur Herstellung gebundener Präsentationen. Bevor ich an dieser Stelle bereits alle Digital Natives verliere: Es geht um Powerpoint zum Mitnehmen, Digitalem zum Ausdrucken, Daumenkino-Snapchat mit Replay-Funktion 😉

Spaß beiseite: Bislang hat jeder unserer Praktikanten nach kurzer Einweisung gelernt, mit der Ibimatic ansprechende Handouts herzustellen. Denn das altertümlich anmutende Gerät mit viel Patina sieht zwar aus wie reif fürs Museum, ist aber bei Press’n’Relations regelmäßig und häufig im Einsatz. Besonders im Verbund mit einer digitalen Präsentation via Beamer – etwa bei Neukundenakquisen, Quartals- und Jahresgesprächen, Pressekonferenzen und Redaktionsbesuchen – bewährt sich ein zusätzliches analoges Handout der gezeigten Inhalte.

Natürlich könnte man die Dokumente auch nur in eine Klarsichtfolie packen oder mit einer Klammer tackern, aber Hand aufs Herz: Edel sieht anders aus. Ein gebundenes Exemplar drückt nicht nur Wertschätzung gegenüber dem Inhalt, sondern auch dem Adressaten aus. Zugegeben: Die erste Annäherung ist nicht nur wegen der vielen Zähne oben und dem stabilen Hebel seitlich durchaus von Respekt geprägt. Der Schweizer Hersteller bezeichnet seinen Klassiker selber als „robust“ – bei einem Gewicht von 8,3 kg wahrlich keine Untertreibung. Und ohne etwas Muskelkraft rührt sich nichts.

Gebundene Präsentation

Dabei sieht die Handhabung viel komplizierter aus, als sie ist. Im ersten Arbeitsschritt werden zunächst alle Unterlagen – Deck- und Rückenblatt sowie bis zu 20 A4-Blätter Inhalt auf einmal – gestanzt. Danach wird oben ein Spiralbinderücken eingelegt und über den Hebel gespreizt. Sobald alle Inhalte eingehängt sind, wird dieser wieder zurückgefahren und fertig ist die Präsentation.

Wie schnell das geht, ist in diesem Youtube-Video ersichtlich. Und in „retro orange“ sieht das Gerät fast schon wieder modern aus: https://www.youtube.com/watch?v=CsAxldkmL3I