Der Jahreseinstieg wird gut und gerne genutzt, um über aktuelle Trends und bevorstehende Veränderungen im kommenden Jahr zu berichten. Im kalten Januar beschäftigten wir uns deshalb besonders mit Trendthemen aus PR, Marketing und im Umgang mit neuen digitalen Instrumenten. Unter anderem finden Sie auch spannende Links zu maßgeblichen Design-Trends für die Online-Performance sowie einen interessanten Link zum gegenwärtigen Daten-Leak.

Digitales Content Marketing

Verhältnismäßig wenig deutsche Unternehmen verwenden bisher ein strategisches Content Marketing, obwohl es eine zunehmende Rolle auf dem Markt spielt. Scheinbar umso besser für Agenturen, die ihr Standbein darauf ausgerichtet haben. Denn Content Marketing gewinnt schon seit einiger Zeit an Aufschwung und wird immer interessanter für die Online-Aktivitäten eines Unternehmens. Zwei spannende Onlineartikel zu diesem Thema finden Sie unter wuv.de – „Das sind die 9 Content Marketing Trends 2019“ – und unter lead-digital.de – „Die 7 Content-Marketing-Trends 2019“.

Social-Media-Trends

Acht Social-Media-Experten informieren über die neuesten Trends im Social-Media-Dschungel. Es scheint keine Überraschung zu sein, dass Neuheiten – in einer Welt der schnellen Erfindungen – nicht gerade lange auf sich warten lassen. Sprachsysteme – wie Alexa – gehören immer öfter zur Ausstattung des Haushalts oder auch der vermehrte Konsum von Podcasts verändert die Mediennutzung der Verbraucher. Diese neuen Angewohnheiten verlangen von Unternehmen ein grundsätzlich anderes Kommunikations- und Vermarktungsverhalten. Weitere spannende Trends finden sie auf talkwalker.com unter „Die Top 12 Social Media Trends 2019 – Expertenmeinungen“.

Design-Trends  

Minimalismus und nachhaltiges Handeln stehen 2019 auf der globalen Agenda. Aber auch beim Webdesign und User-Behavior nimmt die ökologische Haltung ihren Platz ein. „Web-Analyse zu Designtrends: Was war, was bleibt, was kommt?“ von page-online.com verrät, dass das kommende Webdesign minimalistisch geprägt ist, die Fonts wild und selbstillustrierte oder gemalte Features besonders gefragt sind – einzigartige Individualität verpackt in emotionalen Darstellungen. Darüber hinaus enthüllt der Beitrag auch wichtige Social-Media-Plattformen, Hashtags und User-Verhaltensweisen.

Facebook gegen Hassbotschaften und Fake News

Facebook

Um gegen Fake News und Hasskommentare noch besser vorgehen zu können, hat Facebook für Seitenbetreiber eine „Page-Quality“-Übersicht entwickelt. Seitenbetreibern wird eine Liste angezeigt, in der eine Übersicht sämtlicher Verstöße verzeichnet ist, wie beispielsweise Mobbing, Verbreitung von Spam oder Urheberrechtsdelikte. Diese und weitere Vorkehrungen finden Sie unter t3n.de im Onlineartikel zu „Facebook: Neues Tool informiert Seitenbetreiber über Regelverstöße“.

Daten-Leak

Kurz nach der ersten Veröffentlichung gehackter Nutzeraccounts, tauchen weitere gestohlene Daten im Netz auf. Dahinter verbirgt sich der Datendiebstahlt von rund 2,2 Milliarden Mail-Adressen und den dazugehörigen Passwörtern. In dem Onlinebericht von heise.de finden Sie Informationen darüber, ob Sie selbst betroffen sind und wie Sie sowas künftig präventiv handhaben können.