Beim Durchblättern der Tageszeitung entdecke ich immer wieder kuriose Feiertage und wundere mich, wer diese denn tatsächlich zelebriert. Daher habe ich mich auf die Suche nach den weltweiten Feiertagen in den nächsten Tagen gemacht, und komme aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.

Da wäre am 8. August z.B., „der Weltkatzentag“, oder „Internationaler Katzentag“. Gut, das kann ich als Besitzer von zwei solchen Exemplaren noch verstehen und werde mich bemühen an diesem Tag ein paar extra Leckerlis zu verteilen.

Doch kannten Sie schon den „Tag des Milchreis“, den „Spiel-im-Sand-Tag“ oder – auch besonders interessant – den: „Schuld-sind-die-anderen-Tag“? (diesen würden bestimmt alle Kinder liebend gerne feiern). Eigentlich eine tolle Idee, bei Langeweile an freien Tagen, diese Feiertage als Inspiration für die Tagesgestaltung zu verwenden. Ich kann mir das Gesicht meines Nachbarn am „Schmuggel-ein-paar-Zucchini-auf-die-Terasse-deiner-Nachbarn-Tag“ bildlich vorstellen. Ein Spaß für die ganze Familie ist dies allemal.

Als Mitarbeiterin einer PR-Agentur ist mir natürlich der „Tag der Buchliebhaber“ besonders ins Auge gefallen und daher habe ich mir diesen etwas genauer angesehen.

Der „Tag der Buchliebhaber“ ist ein Import aus den USA – auch bekannt unter „National Book Lovers Day“ – und wird jährlich am 9.August gefeiert. Leider ist nicht bekannt, wer diesen Tag ins Leben gerufen hat. Ein interessanter Aspekt ist, dass er, im Gegensatz zu dem „Welttag des Buches“ der Unesco, hauptsächlich online stattfindet. Man findet Hashtags wie #bookloversday und #BuchliebhaberTag auf Twitter&Co. Aufgerufen werden alle, sich an diesem Tag einmal wieder Ruhe zu gönnen, ein gemütliches Plätzchen zu suchen und sich dann mit einem guten Buch einige Zeit zurückzuziehen. Für mich als Leseratte eine schöne Idee und auf jeden Fall ein Grund zu feiern!

Ich möchte diesen Feiertag auch nutzen, um ein paar interessante Fakten rund um das „Buch“ mit Ihnen zu teilen:

  • Laut Wikipedia ist „ein Buch (lateinisch liber) nach traditionellem Verständnis eine Sammlung von bedruckten, beschriebenen, bemalten oder auch leeren Blättern aus Papier oder anderen geeigneten Materialien, die mit einer Bindung und meistens auch mit einem Bucheinband versehen ist.“

Zudem muss ein Buch – laut Bestimmung der UNESCO – mindestens 49 Seiten haben

  • Im Jahr 2020 gab es in der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahre rund 8,55 Millionen Personen, die täglich dazu kamen ein Buch zu lesen
  • Im Jahr 2020 sind rund 69.200 Buchtitel auf dem deutschen Markt neu erschienen, womit der Wert leicht unter dem Vorjahresschnitt lag. Im Jahr 2007 betrug die Anzahl der Neuerscheinungen noch mehr als 86.000 Titel.
  • Der Leseranteil von E-Books in Deutschland beträgt rund 30 Prozent – so das Ergebnis einer Bitkom-Umfrage aus dem Jahr 2020. Klassische Bücher werden hingegen von rund 81 Prozent gelesen
  • Welches ist das meist verkaufte Buch?

Die Harry Potter Bücher verkauften sich rund 100 Millionen Mal. Das ist schon eine beeindruckende Zahl, jedoch ist tatsächlich die Bibel mit geschätzten 2,5 Milliarden Exemplaren das meistverkaufte Buch.

Damit wurden von der Bibel fast eine Milliarde mehr Exemplare als von dem zweithäufigsten verkauften Buch – „Die Worte des Vorsitzenden Mao Tsetung“- verkauft.

Haben Sie nun Lust aufs Lesen bekommen?

Nehmen Sie sich am 9. August 2021 ein Buch zur Hand, genießen Sie die Ruhe und tauchen Sie ganz in die geschriebene Geschichte ein. Viel Spaß dabei!

Hier noch zum Schmunzeln, die kuriosen Feiertage in tabellarischer Form:

8. August:

9. August:

10. August:

11. August:

12. August:

13. August:

https://www.kuriose-feiertage.de/tag-der-buchliebhaber/