In diesem Sommer habe ich ein kleines déja-vu: Die zwischenzeitliche Öffnung zwischen zwei großen Corona-Wellen erinnert mich doch sehr an den Sommer 2020. Mit einem großen Unterschied: Mittlerweile sind Gott sei Dank mehr als 50 Millionen Menschen in Deutschland geimpft, die meisten sogar zweimal. Was das mit PR und unserem Business zu tun hat? Sehr viel: denn wir als PR-Berater leben von Live-Kontakten, „Präsenz-Meetings“, also echten Treffen – sei es mit Kunden, Dienstleistern, Journalisten oder politischen Entscheidern. Und diese Treffen waren in den Lockdowns kaum möglich. Zwar mögen die mittlerweile allgegenwärtigen Teams- und Zoom-Konferenzen bei Projekten auf der Arbeitsebene gut funktionieren. Aber eine echte Bindung entsteht eben doch nur bei realen Treffen, und nicht am Bildschirm.

Und deshalb habe ich beschlossen, dieselbe Strategie anzuwenden wie im vergangenen Jahr. Ich packe in den Monaten Juni bis September regelmäßig meinen Koffer und gehe auf Road-Trip. So wie im August und September 2020, als ich in sechs Wochen mehr als 7.000 Kilometer zurückgelegt habe, um Kunden zu treffen, auf Branchen-Events zu netzwerken, Verlage zu besuchen, neue Kunden und Aufträge zu akquirieren und das Business am Laufen zu halten. In Gesprächen im Kollegen- und Freundeskreis habe ich schon im vergangenen Jahr darüber gewitzelt, dass ich „Nüsse sammle für den harten Winter“. Da ist allerdings etwas dran gewesen, denn zwischen November 2020 und Mai 2021 lagen sieben harte Lockdown-Monate, die echte Treffen faktisch unmöglich gemacht haben. Hätte ich nicht meine Sommer-Tour gemacht, wären viele Projekte gar nicht realisierbar gewesen. Und deshalb freue ich mich nicht nur auf den Sommerurlaub 2021, sondern auch auf die vielen kleinen Road-Trips und die Treffen mit alten und neuen Kunden, Medienvertretern und neuen Bekanntschaften.

Die Welt dreht sich weiter und ich hoffe, dass wir im kommenden Winter dank Impf-Kampagne wieder mehr Freiheiten genießen können, bis sich eine (neue) Normalität einstellt.

In diesem Sinne wünsche ich schöne Sommertage.

Wir sehen uns, „somewhere down the road“ 😉

Sommerliche Grüße aus Berlin, Bruno Lukas