Die Karla Kolumna in meinem Kopf

Ein Prakti-Erfahrungsbericht über das Schreiben der ersten Pressemitteilung

Wer kennt sie nicht? Karla Kolumna, die rasende Reporterin der Neustädter Zeitung. In der Hörspielreihe von Benjamin Blümchen ist sie diejenige, die von Event zu Event düst und einen Bericht auf ihrer Schreibmaschine in Rekordzeit runterrattert. So schnell schreiben wie sie, das wär’s!

Nun ist es soweit: Ich schreibe meine erste Pressemitteilung. Die Karla Kolumna in meinem Kopf weiterlesen

Back at Press’n’Relations!

Mysteriöse Heimat-Gefühle bemerkt

Seit Anfang Juli betreut Uwe Taeger (53) als neuer PR-Redakteur der Agentur Press’n’Relations in Ulm die PR-Etats von Unternehmen aus der Entsorgungswirtschaft und der Photovoltaik. Der erfahrende PR-Profi … “ – So, oder ähnlich könnte die offizielle Meldung über meinen Einstieg bei Press’n’Relations lauten. Obwohl das ja auch nicht so ganz richtig ist. Genau genommen ist es ein Wiedereinstieg, denn von 2009 bis Mitte 2012 war ich ja bereits bei PnR – und zwar in München, wo ich Ruhm und Ehre von Kunden aus der Energiewirtschaft, der IT und Gebäudetechnik mehren durfte. Back at Press’n’Relations! weiterlesen

Blogging ist kein Kinderspiel? Von wegen.

Als kleines Mädchen war mir nicht klar, was ein Blog ist. Sicher, die gab es damals auch noch nicht, Internet war mir noch ein Fremdwort. Also habe ich meine Gedanken in ein Tagebuch geschrieben, nur für mich. Ein Online-Blog ist da allerdings schon ein bisschen anders. Jetzt als PR-Beraterin weiß ich, wie viel Aufwand tatsächlich dahinter steckt und, dass es mit Hinsetzen und Losschreiben nicht getan ist. Noch dazu, wenn heute Montag ist, und ich noch mit meinen Gedanken ein bisschen im Wochenende schwebe. Bloggen ist halt kein Kinderspiel. Dachte ich zumindest! Blogging ist kein Kinderspiel? Von wegen. weiterlesen

Richtlinien zur Medientypeinteilung – nicht nur fürs Media Monitoring relevant

richtlinie_bvdwIm April hat der BVDW seine Richtlinien zur Medientypeinteilung veröffentlicht, um die Medienbeobachtung im Web zu verbessern und zu standardisieren. Vor allem die inhaltliche Komponente soll nach Meinung der Digital-Experten beachtet werden. Wir sind da ganz einer Meinung.

Viele Monitoring-Anbieter selektieren die Online-Medien vor allem nach ihrer technischen Basis. Beispiel PR-Portale: Einige werden den News zugeordnet, andere den Social Media, da sie wie ein Blog oder Forum funktionieren. Nichtsdestotrotz ist weder das eine noch das andere echter User Generated Content. Werden sie eingerechnet, müssen die Ergebnisse ganz anders interpretiert werden, als wenn es sich um reine journalistische Berichterstattung, Blog-Beiträge oder Diskussionen in einem Forum handeln würde. Möchten Kommunikationsverantwortliche den „echten“ Buzz über ihre Marke, ihr Produkt oder Unternehmen filtern, müssten sie also mühevoll selbst die PR-Meldungen aus der Analyse herausrechnen. Richtlinien zur Medientypeinteilung – nicht nur fürs Media Monitoring relevant weiterlesen