Press’n’Relations Austria hat ein neues Zuhause

Alles hat mal ein Ende – so auch unsere Zeit im Büro in der Wiener Währinger Straße 61. An diesem Standort haben wir insgesamt vier schöne und erfolgreiche Jahre verbracht, gemeinsam mit mehreren jungen Unternehmen und Start-ups. Mit dabei war unter anderem Chapter 4 Communications, mit denen wir bald eine intensive PR-Partnerschaft schlossen. Chapter 4 war es dann auch, die Ende des vergangenen Jahres an uns heran traten mit der Idee, ein „Media House“ zu gründen und an einen gemeinsamen Standort zu ziehen. Im März war es dann soweit: Das neue, rund 240 Quadratmeter große Chapter 4 Media House war fertig – eine hochwertig renovierte Altbauetage mit schönen alten Parkettböden, hohen Räumen und einer idealen Lage nahe der Innenstadt und Universität.

Alles unter einem Dach
Das Konzept des Media House ist einfach und schlüssig: Kompetenzen bündeln, um gemeinsam den Kunden ein komplettes Portfolio rund um PR, New Media, Grafik sowie Event- und Online-Marketing bieten zu können. Beispielsweise sind wir selbst ja PR-Spezialist für den DACH-Raum und ergänzen uns optimal mit Chapter 4, die auf Osteuropa fokussieren und auch weltweit Kommunikationsleistungen über das Netzwerk von Burson-Marsteller bieten. Für einige Kunden haben wir bereits gemeinsam in unterschiedlichen Ländern PR-Leistungen erbracht, mit dem großen Vorteil, dass der Kunde bei uns nur einen Ansprechpartner hat, der die internationalen PR-Aktivitäten koordiniert, und nicht unterschiedliche Agenturen in den jeweiligen Ländern buchen muss. Dieses Prinzip ist genauso einfach wie genial und hat sich in der Praxis bestens bewährt.

Im neuen Media House (v.l.n.r.): Severin Heinisch (GF Chapter 4), Natalie Eiffe -Kuhn und Georg Dutzi (Press'n'Relations) und Boris Beker (Chapter 4)

Im neuen Media House (v.l.n.r.): Severin Heinisch (GF Chapter 4), Natalie Eiffe -Kuhn und Georg Dutzi (Press’n’Relations) und Boris Beker (Chapter 4)


Geteilte Kosten, doppelte Freude
Ebenso bewährt wie unsere PR-Partnerschaft hat sich das gemeinschaftliche Büro. Denn wir teilen uns nicht nur Meetingraum, Küche und Empfang, sondern auch die komplette IT-Infrastruktur bis hin zum Reinigungsservice. Das macht für uns wie auch viele andere Kleinunternehmen Sinn, die ein professionelles Umfeld zu vernünftigen Kosten suchen. Ein weiterer erfreulicher Aspekt des gemeinsamen Dachs über dem Kopf ist die soziale Komponente: Wer im Kollektiv nicht nur arbeiten, sondern auch lachen und sich austauschen kann, hat mehr Spaß am Leben. Das bewies einmal mehr unsere kleine Einstandsparty, bei der wir bis in die Abendstunden beschwingt feierten. Damit aber auch der Job nicht zu kurz kommt, treffen wir uns wöchentlich zu einem Jour-fixe, um die aktuellen Kundenprojekte zu besprechen und die nächsten Aktivitäten zu planen. Ganz nach dem Motto: Geteilter Erfolg ist doppelter Erfolg.

IMG_2522

Mit userem Berliner Kollegen Bruno Lukas (rechts) im neuen Büro

IMG_2516

In schönem Umfeld macht der Job doppelt Spaß 😉

Dieser Beitrag wurde unter PR, Social Media & Co. abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen