Wird künstliche Intelligenz bald zu künstlicher Kreativität?

Längst haben wir uns daran gewöhnt, dass Maschinen uns Arbeit abnehmen. Sie waschen für uns, heizen das Haus oder erledigen den Abwasch. Auch im Beruf machen sie uns das Leben leichter, indem sie schwere oder schwierige Handgriffe übernehmen, und das mit unermüdlicher Ausdauer. Was uns blieb, ist der kreative Schaffensprozess. Doch wie lange noch? Künstliche Intelligenz ist sehr weit fortgeschritten. Der Schritt zu künstlicher Kreativität scheint klein…

Wird künstliche Intelligenz bald zu künstlicher Kreativität? weiterlesen

Anzeigen vs. Pressearbeit: Eine Hand wäscht die andere

Das Mediengeschäft hat in den vergangenen Jahren deutliche Veränderungen durchgemacht. Einerseits verlagert sich die Informationsverbreitung von klassischen Printmedien hin zu Online-Portalen und Social Media. Zum anderen hat auch in der Verlagsbranche eine markante Konzentration stattgefunden – frei nach dem Motto: Der große Fisch frisst den kleinen. Internationale Verlagshäuser und Medienkonzerne verstärken durch Economy by Scale den Druck auf die kleinen Fachverlage. Oft sind diese nicht mehr lebensfähig und müssen verkaufen. Die Pressearbeit und das Anzeigengeschäft rücken daher näher zusammen.

Anzeigen vs. Pressearbeit: Eine Hand wäscht die andere weiterlesen

Wenn der Plan einfach kein Plan ist

Strategiefindung gehört wohl zu den betriebswirtschaftlichen Disziplinen, die am meisten missverstanden werden. Egal ob Management, Business Development, Marketing oder PR – Strategiepapiere sind oftmals gespickt mit theoretischen Betrachtungen, Marketing-Plattitüden und (leider) beliebig austauschbaren Alleinstellungsmerkmalen. Ich wage mich an eine erste Ursachenforschung und behaupte: Viele Strategiepapiere sind einfach keine.

Wenn der Plan einfach kein Plan ist weiterlesen

„Sorrybird“ Zuckerberg

Elon Musk, der Milliardär, der bei Tesla und dem Raumfahrtunternehmen SpaceX die Fäden zieht, hat einfach inmitten des Datenskandals bei Facebook die beiden Accounts gelöscht. Wohlgemerkt hatten sowohl die Tesla- als auch die SpaceX-Facebookseite rund 2,6 Millionen Follower. Zuvor hatten schon die deutsche Commerzbank und das Internet-Unternehmen Mozilla wegen des Datenskandals bei Facebook ihre Werbung in dem Online-Netzwerk gestoppt. Auch auf Twitter macht der Hashtag #deletefacebook (lösche Facebook) bereits Runde. „Sorrybird“ Zuckerberg weiterlesen