Die zwei Seiten des Schreibtischs – Journalisten vs. PRler (Teil 1)

Ein Jobwechsel innerhalb einer bestimmten Branche verhilft einem oftmals zu anderen Aus- und Einsichten. So ging es zumindest mir, als ich nach einem knappen Jahrzehnt als Redakteur vor mehr als zwei Jahren in die PR-Branche gegangen bin. Während ich bis dato quasi auf der „guten“ journalistisch-redaktionellen-investigativen Seite des Schreibtischs saß (meine Kollegen lachen gerade laut), fand ich mich danach auf der „dunklen“ Marketing-getriebenen Seite der Macht wieder (jetzt schauen sie – wie passend – etwas böse). Wenigstens dachte ich das vorher, da ich im Laufe der Zeit doch so die eine oder andere negative Erfahrung mit PR-Agenturen gemacht hatte – Anwesende natürlich ausdrücklich ausgeschlossen (jetzt ist wieder alles gut)!

Jedenfalls haben mich die Erfahrungen von beiden Seiten des Schreibtischs zu folgendem Text inspiriert: Die Do’s  and Don’ts in der Kommunikation mit Journalisten und Redakteuren. Los geht’s mit der … Die zwei Seiten des Schreibtischs – Journalisten vs. PRler (Teil 1) weiterlesen

Ohne passende Software-Werkzeuge leidet die Effizienz in der Pressearbeit

Ein Grundproblem jeder Pressestelle ist sicherlich, dass ihre Größe umgekehrt proportional zu ihrer strategischen Bedeutung ist. Gerade in kleinen und mittleren Unternehmen sind es in der Regel nur ein bis zwei Mitarbeiter, die mit der Pressearbeit betraut sind. Deswegen besteht vielfach die Neigung, die Abläufe mit den zur Verfügung stehenden IT-Mitteln wie MS Excel oder Outlook abzudecken – letzteres gilt im Übrigen auch für viele PR-Agenturen. Die Folge: Ein integriertes Management von Presseverteilern und -kontakten lässt sich kaum aufsetzen, ganz zu schweigen von einem umfassenden Reporting über den gesamten Prozess der Pressearbeit – angefangen beim persönlichen Journalistenkontakt bis hin zum Clipping-Management. Ohne passende Software-Werkzeuge leidet die Effizienz in der Pressearbeit weiterlesen

Die Karla Kolumna in meinem Kopf

Ein Prakti-Erfahrungsbericht über das Schreiben der ersten Pressemitteilung

Wer kennt sie nicht? Karla Kolumna, die rasende Reporterin der Neustädter Zeitung. In der Hörspielreihe von Benjamin Blümchen ist sie diejenige, die von Event zu Event düst und einen Bericht auf ihrer Schreibmaschine in Rekordzeit runterrattert. So schnell schreiben wie sie, das wär’s!

Nun ist es soweit: Ich schreibe meine erste Pressemitteilung. Die Karla Kolumna in meinem Kopf weiterlesen