„Umweltschutz macht Schule“ – über die Wirkung von PR

„Wir lernen nicht für die Schule, wir lernen für das Leben“. Dieser Spruch ist ein Klassiker der Schulzeit, doch so recht konnten wir uns damals nicht vorstellen, was damit wirklich gemeint war. Es sei denn, es ging um wirklich praktische Dinge wie Prozentrechnen, Englisch oder Umweltschutz, sprich: Schulhefte aus Recylingpapier benutzen, Strom sparen und Ähnliches. Es ging also immer um handfeste Beispiele aus dem „echten“ Leben. Dann, und nur dann leuchtete uns ein, dass das Gelernte uns tatsächlich etwas bringt. Denn wer findet heute noch Verwendung für den Zitronensäurezyklus?  Eben. „Umweltschutz macht Schule“ – über die Wirkung von PR weiterlesen

Erfahrene Erfahrungen

Wie ein PR-Berater auf dem DemoDay der EUROBIKE 2013 voll abfährt

FLB_DDay_EB2013_01

27. August 2013, 8:00 Uhr: Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern, sanft zieht sich die Hügellandschaft rund ums spätsommerliche Ratzenried im Vorgebiet des Bodensees. Von fernher wirkt das trubelige Sportgelände wie für eine Kirchweih oder ein 75jähriges Freiwillige-Feuerwehr-Jubliläum hergerichtet. So dürfen Messeauftakte gerne öfters gestaltet sein. Beim Näherkommen rücken hunderte recht jugendlich und sportlich wirkende Personen eventuelle Sentimentalitäten aber schnell beiseite. Zahllose enge, kurze und vor allem bunte Outfits – radfahrend, radschiebend oder auf Messeständen diskutierend: Mit meinen Pressemappen in der Hand fühle ich mich augenblicklich dick und alt.

Erfahrene Erfahrungen weiterlesen

Von Steckdosen, Salatköpfen und City-Logistik

Strom kommt aus der Steckdose. Und den frischen Salat kann man im Supermarkt kaufen. Das sind Selbstverständlichkeiten. Aber vieles in unserem Alltag ist dann doch etwas komplizierter, als es auf den ersten Blick scheint. Unsere moderne Lebensweise führt uns als (urbane) Gesellschaft immer öfter an Grenzen – an ökonomische und ökologische. Wir zerbrechen uns seit vielen Jahren den Kopf darüber, woher zum Beispiel der Strom, den wir scheinbar „ganz einfach auf Knopfdruck“ beziehen, denn kommen soll. Mehr Windräder und weniger Kohlekraftwerke, das ist mittlerweile Konsens. Doch der Weg zur Energiewende ist weit. Und deshalb kann die Lösung nur lauten: viele kleine Schritte führen zum Ziel. Und diese „kleinen Schritte“ zeigen wir immer wieder in unserer Pressearbeit, anhand von sogenannten Anwenderberichten oder „Success-Stories“. Erfolgreiche Umweltprojekte machen Mut, zeigen die technische Machbarkeit auf und animieren Entscheider zum erfolgreichen „Nachmachen“.

Von Steckdosen, Salatköpfen und City-Logistik weiterlesen

Grünwaschen? Nein danke!

 

Wir leben in grünen Zeiten. Wirklich! Denn auch wenn die Städte vielfach im Verkehr ersticken und der Flächenverbrauch weiter zunimmt, gibt es gute Nachrichten zu vermelden. Immer öfter liest man von „Green Building“, „Green Logistics“, „Green Production“ und anderen Umweltschutz-Ansätzen. Die Frage ist: Halten diese Labels, was sie versprechen? Ich persönlich werde einfach das Gefühl nicht los, dass so manches Unternehmen nur auf der grünen Welle reiten will.

Was das mit uns zu tun hat? Oft kommen Kunden auf uns zu und „haben da ein Umweltthema“, zu dem sie gerne eine Pressemitteilung verschicken würden. So weit, so gut. Aber hat das wirklich Neuigkeitswert? Wenn das Produkt nicht zu 100 Prozent recyclebar oder die Photovoltaik-Anlage bewiesenermaßen nicht die größte in der Region ist, lautet die Antwort eindeutig Nein. Grünwaschen? Nein danke! weiterlesen