Lost in translation

PNR_TwitterNein, hier geht es nicht um den melancholischen Film von Sofia Coppola mit Bill Murray und Scarlett Johansson, sondern um meine ganz persönliche Gefühlswelt an so manchem Arbeitstag. Wie schon mehrfach erwähnt, zählt auch die Betreuung der Social Media-Kanäle zu unseren Kompetenzen. Eine Aufgabe, die gerade durch die Schnelllebigkeit dieser Kommunikationsmöglichkeit wahnsinnig spannend ist – insbesondere dann, wenn die geplanten Aktivitäten mit den Verantwortlichen der englischsprachigen Firmenzentrale abgestimmt sind. Ausgerechnet das ist meist aber auch eine Krux. Lost in translation weiterlesen

Kunden fesseln mit SM

Dass Facebook, Instagram, Twitter und Co. großes Potenzial zur Kundenbindung bieten, ist ja allseits bekannt. Weniger herumgesprochen dürfte es sich haben, PnR_Blog_Post_SMdass die neuen Medien auch die Art der PR-Arbeit selbst verändern. Mit jedenfalls geht es so, und ich weiß noch nicht, ob ich hierdurch ent- oder gefesselt werde.

Kunden fesseln mit SM weiterlesen

Action Please: Redaktion nicht ohne Interaktion

Am Montag stellen wir unsere neue Mitarbeiterin vor, Mittwoch posten wir ein Album unseres Betriebsausflugs und Freitag tweeten wir den neuen Artikel aus unserem Corporate Blog. Klingt nach einem ordentlich getakteten Redaktionsplan und abwechslungsreichen Themenmix. Trotzdem warten viele Unternehmen vergeblich auf eine Reaktion ihrer Fans, Follower oder +1er. Und da liegt auch schon der Knackpunkt: Sie warten, anstatt selbst zu interagieren. Denn das alleinige Veröffentlichen neuer Inhalte ist zwar – ohne Frage ­– ein sehr wichtiger und großer Part des eigenen Social Media Engagements, hat aber mit Interaktion sehr wenig (oder auch nichts) zu tun. Action Please: Redaktion nicht ohne Interaktion weiterlesen

#Hashtags in den Sozialen Medien – tag it, baby!

Auf Twitter sind sie längst etabliert, nun halten Hashtags vermehrt Einzug in die „restlichen“ Sozialen Medien. So hat Facebook diese jüngst für sich entdeckt und eingeführt. Im Moment kann man dort zwar Hashtags setzen und nach ihnen suchen, recht viel mehr geht aber noch nicht. Allerdings soll die Funktionalität noch erheblich ausgebaut werden. Was viele nicht wissen: Auf Google+ gibt es die kleinen Pfundzeichen (daher kommt der Hashtag nämlich) schon seit langem. Die englischsprachige Welt nutzte diese bereits vor dem letzten Update, das die Hashtags prominent hervorhebt, fleißig. Seit dem Redesign im Mai trifft man auch im deutschsprachigen Google+ immer häufiger auf die kleinen Gitter. HashtagG+Besonders gut gefällt mir persönlich, dass das Thema (der mit einem Hashtag versehene Begriff), auf das sich der Post bezieht, nicht nur im Text hervorgehoben, sondern auch rechts oben noch einmal separat angegeben wird – und sich dadurch in der schnelllebigen Web-Welt auf den ersten Blick erfassen lässt. #Hashtags in den Sozialen Medien – tag it, baby! weiterlesen