König Content ist tot, lang lebe der König

Wenn sich nichts mit nichts verbindet, ist und bleibt die Summe klein … Seit geraumer Zeit sitze ich nun schon vor meinem Fachartikel und versuche bislang vergeblich, meiner Headline den letzten Schliff zu geben. Da kommt der erlösende E-Mail-Ping. Meine Kollegin schickt ihren regelmäßigen Newsletter mit Lesetipps aus der Welt der Kreativen. Der PR-Trendmonitor 2017 von news aktuell und Faktenkontor zu den „10 nervigsten Phrasen der PR“ springt mir ins Auge. Je länger ich lese, umso stärker überkommt mich kribbelige Unruhe. Das allgegenwärtige Lamento über die Herausforderungen der Digitalisierung für die schreibende Zunft irritiert mich zunehmend. Eine ganze Branche sucht nach einem Trampelpfad durch den Content-Dschungel des Marketing 4.0. Ist Kommunikation im Zeitalter digitaler Transformation zu schwierig für uns Schreiberlinge? Ich denke nicht. Vielleicht sind wir einfach nur zu unelastisch.

König Content ist tot, lang lebe der König weiterlesen

Die Kundensicht für eine bessere Customer Experience benutzen

Werden durch unsere Website die Kundenbedürfnisse tatsächlich optimal und an den Kunden angepasst bedient? Das ist nicht sicher. Denn kennen wir die Erwartungshaltung unserer Kunden wirklich und fragen genügend nach? Worüber will der Kunde informiert werden und wie? Und wie wird seine Customer Journey zum Erlebnis?

Die Kundensicht für eine bessere Customer Experience benutzen weiterlesen

Nützliche Tools für die Medienarbeit: mite bringt Geld

„Wenn man Arbeit in Zeit umrechnet, wird sie entwertet“. Dieser Grundsatz eines ehemaligen Chefs von mir hat schon etwas für sich. Denn einmal geht beispielsweise das Schreiben einer Presseinfo schnell von der Hand, weil schon das Thema Spaß macht. Ein anderes Mal müht man sich Stunden, um auch nur den Einstieg zu finden. Das macht die letztere Presseinfo aber nicht unbedingt wertvoller. Grund genug, solche Arbeiten mit Pauschalpreisen abzurechnen.

Doch manchmal kommt man um die Zeitmessung einfach nicht herum. Etwa im Social Media Management, bei Präsenzterminen oder weil ein Kunde eine detaillierte Aufstellung der geleisteten Stunden verlangt, die beispielsweise für Clipping-Arbeiten oder die Media-Planung benötigt werden. Und hier kommt mite ins Spiel!

Nützliche Tools für die Medienarbeit: mite bringt Geld weiterlesen

Geben Sie Ihrer Firma ein wahres Gesicht. Es geht um Ihr Image.

Imagefilm und -broschüre sollen Eindruck schaffen

Imagefilm

Ob Imagebroschüre oder Imagefilm: Viele Unternehmen scheuen sich, der Öffentlichkeit ein konkretes Bild vom eigenen Betrieb und seinen Stärken zu geben, und bleiben lieber allgemein. Die Folge: innovativ, lösungsorientiert, fokussiert auf den Kunden, termintreu, nachhaltig und umweltfreundlich sind die Eigenschaften, die das Image beschreiben. Ach ja, und beste Qualität bekommen die Kunden natürlich auch.

Mit solchen Eigenschaften schmücken sich jedoch Unternehmen aus diversen Branchen. Viele Betriebe sind anhand des Images, das sie dem Publikum vermitteln, nicht wirklich zu erkennen. Die Botschaften sind austauschbar und bleiben beim Leser oder Zuschauer nicht hängen. Es mangelt schlicht an Charakter.

Geben Sie Ihrer Firma ein wahres Gesicht. Es geht um Ihr Image. weiterlesen