Walle walle mache Strecke

Press’n’Relations auf der CMS in Berlin

Wenn es um die tägliche Hausarbeit geht, sitzen viele Berufstätige in einem Boot: Lange Arbeitszeiten und attraktive Alternativtätigkeiten torpedieren unsere Motivation, den Feudel durch Küche und Bad zu schwingen. Da kommt es gerade recht, dass sich die Nilfisk-Mannschaft im Press’n’Relations-Team für professionelles Putzen begeistern kann. Als Pressereferenten des weltweit agierenden Anbieters in Sachen Reinigungstechnik schrubben, scheueren und polieren wir jeden Bodenbelag blitzeblank – und das nicht nur auf dem Papier. Auf der Berliner Fachmesse CMS – Cleaning.Management.Services – präsentieren wir der geneigten Fachpresse alle zwei Jahre die aktuellsten Highlights rund um Bodenreinigung, Hochdrucktechnik sowie Gewerbe- und Industriesauger. 2015 war es wieder soweit …

Das kleine Einmaleins der Kommunikation lässt beim Thema Messeerfolg keinen Interpretationsspielraum: Vorbereitung ist das A und O. Nur wer „seine“ Journalisten frühzeitig informiert kann damit rechnen, ein Plätzchen im Besuchskalender zu ergattern. Gesagt getan. Nach einem zweistufigen Einladungs-Mailing, sechs und drei Wochen vor Messestart, sowie einer gezielten Telefonaktion sind alle wichtigen Termine gefixt. Leser, die sich nun fragen, weshalb ein so großes Unternehmen wie Nilfisk diesen Aufwand betreiben muss, um bei den Journalisten adäquates Interesse zu wecken, sei gesagt: NIEMAND PUTZT WIRKLICH GERNE. Nur weil sich nahezu jedes industrielle Fachmagazin mindestens einmal jährlich mit professioneller Reinigungstechnik beschäftigt, heißt das noch lange nicht, dass sich die Redakteure dafür brennend begeistern. Vielen Kollegen ist die ausführliche Studie am lebenden Schrubber schlichtweg suspekt und so hilft nur Beharrlichkeit und eine gute Themenauswahl. Natürlich sind attraktive Gewinnspiele und die Aussicht auf spannende Preise ebenfalls förderlich.

Purus Award_2015_Nilfisk

Trockensauger Nilfisk VP600 gewinnt Purus Award 2015: Jan Martijn, Leiter Produktmanagement GAS-Region Nilfisk, und Steffen Glöckler, Leiter Marketing GAS-Region Nilfisk, freuen sich über die Auszeichnung (v.l.n.r.).

Dienstag, 22. September, 10 Uhr. Es geht los. Nachdem die Messe ihre Türen geöffnet hat dauert es nicht lange und die ersten Gespräche nehmen ihren Lauf. 15 Termine in drei Tagen – so lautet der Plan. Wer nun denkt es wäre doch etwas öde, 15 Mal dasselbe zu erzählen, irrt gewaltig. Kaum ein Messestand ist so spannend für einen neugierigen Journalisten, wie die Wunderwelt der Putz-Schrubb-Saug-Technik. Die einen sausen mit einem nagelneuen „Aufsitzer“ einmal quer durch die Halle (Beinah-Kollisionen inklusive), die anderen bestaunen ihren ersten Profi-Heißwasser-Hochdruckreiniger (die Geräte sind erstaunlich groß im Vergleich zu ihren Kaltwasser-Brüdern) und ein dritter ist verblüfft, dass man in der Kategorie „Staubsauger“ noch heute Innovationspreise gewinnen kann – wie beispielsweise der Nilfisk VP600, dessen innovative Funktionalität und Ergonomie mit dem CMS Purus Award 2015 ausgezeichnet wurde. Nicht zu vergessen sind auch all jene, die mit kaum verhohlener Begeisterung feststellen durften, dass der Nilfisk-Messestand über eine Cocktail-Bar verfügt, deren Sortiment keinen Vergleich scheuen muss. Und so zieht sich manch geplanter 15-Minuten-Termin nach dem Genuss von Mai Tai & Co. in gelöster Stimmung durchaus etwas in die Länge. Anmerkung: Neben süffigen, Ethanol-haltigen Kaltschalen bot die Karte selbstverständlich auch ein reichhaltiges Angebot an alkoholfreien Leckereien.

Wir lernen also: Schrubber sind spannend und machen Spaß. Deshalb empfiehlt sich schon heute ein safe the date für 2016. Dann lädt das internationale Pendant in Amsterdam, die ISSA Interclean, zum Besuch in den Abenteuerpark der Nilfisk GmbH.

Bis dahin
Ihre
Monika Nyendick

Dieser Beitrag wurde unter PR, Social Media & Co. abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen