PR in der Cloud – Eher heiter als wolkig

PressFileWenn es ein Werkzeug gibt, das unserem Team die alltäglichen PR-Prozesse auf einfache Weise erleichtert, ist es unsere PR-Software PressFile. Sie feiert in diesem Jahr Jubiläum: 10 Jahre Cloud. Die Wolkenbildung begann 1999, als PressFile im Auftrag der New York Public Library entwickelt wurde – damals noch auf Basis der Datenbanktechnologie FileMaker. 2005 wurde die erste rein webbasierte Version ausgeliefert. Damit zog PressFile in die Cloud, lange bevor dieser Begriff in Mode kam und wurde so zum Vorreiter unter den webbasierten PR-Anwendungen.

„Keep your (PR-)Life simple“ …

… lautet der PressFile-Slogan. Und das ist wörtlich zu nehmen: Denn sämtliche Abläufe beim Management von Pressekontakten, -verteilern, personalisierten E-Mail-Versänden, dem Reporting und dem Clipping-Management lassen sich über ein einziges Fenster einfach steuern. Entsprechend gering ist auch der Schulungsbedarf.

Und in der Regel rechnet sich PressFile schon nach einigen Monaten. Die Faustregel dabei lautet: Wenn jeder Nutzer im Monat nur eine einzige Stunde für die produktive Arbeit gewinnt, weil er sich nicht mehr mit unhandlichen Softwarelösungen herumschlagen muss, sind die monatlichen Mietkosten bereits mehr als erwirtschaftet.

von links: Marta Wojtowicz - Leitung Support, Uwe Pagel - Geschäftsführung, Florian Fischer - Bertriebsleitung

von links: Marta Wojtowicz – Leitung Support, Uwe Pagel – Geschäftsführung, Florian Fischer – Vertriebsleitung

Ein Unterschied zu anderen Lösungen ist auch, dass die Entwicklung von PR-Profis vorangetrieben wird. Denn die PressFile Europe GmbH ist ein Joint Venture des amerikanischen PressFile-Erfinders SmallCompany und unserer D-A-CH-Agenturgruppe Press’n’Relations, die schon seit 2001 Entwicklungspartner ist und 2011 die Verantwortung für die Weiterentwicklung der Cloud-Lösung übernahm. Das Ergebnis schlägt sich in der einfachen Bedienbarkeit nieder. Denn die haben sich nicht Software-Entwickler ausgedacht. Sie wurde konsequent an den alltäglichen Arbeitsabläufen unseres Teams ausgerichtet. Und im Gegensatz zu IT-Profis wissen wir, dass PR-Kontakte eine eigene Spezies sind und weder Kunden noch Lieferanten. In herkömmlichen CRM-Systemen sind sie damit ein Fremdkörper. Die Budgets für ein eigenes System sind jedoch meist begrenzt, vor allem in kleineren Agenturen. Was also lag näher, diesen relativ isolierten Geschäftsprozess webbasiert abzubilden und damit Aufwand und Kosten zu sparen?

Inzwischen bietet PressFile Europe auch eine ganze Reihe von Partnerlösungen an, mit denen weitere PR-Prozesse via Cloud abgebildet werden können, von der Online-Mediathek AMID PR bis hin zum NewsRoomWizard, einem Werkzeug für den Social Media Newsroom. Und in den nächsten zehn Jahren Cloud werden wir sicher weitere ergänzende Funktionen entwickeln können, die den Zeitaufwand für die klassischen Arbeitsabläufe eines PRlers minimieren.

Dieser Beitrag wurde unter PR, Social Media & Co. abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen