Grillmeister meets IT-Virtuose

Unser Blog-Wichteln soll die Mitarbeiter einmal von einer ganz anderen Seite präsentieren. Heute ist Florian Fischer, Mitarbeiter unseres Partners und Software-Dienstleisters PressFile, an der Reihe. 

Als ich Florian Fischer, Sales Manager von PressFile, das erste Mal gegenüber stand, ahnte ich bereits, dass seine fast brav wirkende Fassade in Wirklichkeit gerade einmal die Glasur eines Kuchens voller würziger Zutaten darstellt. Charisma, Einfühlungsvermögen, Teamfähigkeit und Traditionsbewusstsein – mit diesen Schlagwörtern würde ich ihn nach der kurzen Zeit unserer Zusammenarbeit beschreiben.

Die Familie von Florian ist mit einer uralten Tradition verbunden – dem Fischerstechen. Dabei handelt es sich um eine Art Ritterturnier auf der Donau, bei dem statt Pferde sogenannte Fischerzillen (flachbodige Boote aus der Gruppe der Kaffeekähne) zum Einsatz kommen und insgesamt 15 Stecherpaarungen auf eben diesen Fischerzillen versuchen, den jeweiligen Gegner mit Hilfe eines 2,80 Meter langen Speers aus dem Boot zu befördern. Sämtliche historische Figuren während des „Stechens“ werden dabei ausschließlich von Männern dargestellt. Diese Tradition reicht in Ulm zirka ins 14. Jahrhundert zurück und damit eben auch die Geschichte der Familie von Florian. Mit Sinn für Tradition und etwas Liebe zum Geschehen ist der gute Herr Fischer aufgewachsen und nimmt noch heute diese Leidenschaft wahr, auch wenn es manchmal eine große Verpflichtung ist. Österreichische Einflüsse durch den familiären Hintergrund hat er ebenfalls vorzuweisen. Urlaube in der Alpenrepublik sind also Programm, da er sich dort ebenso heimisch fühlt, wie in Ulm. Palatschinken mit Spinat isst er mindestens genauso gerne wie Marillenknödel. Florian is(s)t eben flexibel und unkompliziert.

Fischerstechen 163Genauso verhält es sich auch in seiner Arbeitsweise. Seine Kommunikationsstärke lebt er in der Beratung seiner PressFile-Kunden aus. Mit gewohnt sympathischer Art erklärt er die Prozessabläufe von Programmen gerne auch 25 Mal, wenn Personen wie ich von IT keinen Plan haben. Dabei kommt ihm sein Einfühlungsvermögen und seine ausgeprägte Menschenkenntnis zu Gute, denn gerade im Kundenkontakt muss man sich auf alle Arten von Persönlichkeiten einstellen und Souveränität beweisen können. Seine Geduld kennt einfach keine Grenzen. Wenn ein Programm nicht funktioniert, dann wird getüftelt und ausprobiert und wieder getüftelt, bis er den Fehler ausgemacht und ausgemerzt hat. Punkt. Er arbeitet bei PressFile, da das Unternehmen wirtschaftlich attraktiv und dennoch nicht zu groß ist. Die Strukturen sind zwar klar definiert, machen aber aus dem täglichen Geschäft keine Fließbandarbeit und lassen Spielraum für die eigene Kreativität.

Foto_GrillenFlorians weitere große Leidenschaft gilt dem Grillen. Sie wollen wissen, wie man aus einem Steak einen besonders zarten Leckerbissen macht? Fragen Sie Herrn Fischer. Dabei fällt beim Erklären besonders sein Enthusiasmus auf, den er aufgrund seiner offenen Art erst gar nicht zu verbergen versucht. Von fertig marinierten Steaks hält er, wie könnte es anders sein, gar nichts. Er kauft nur beim Metzger seines Vertrauens, weiß dort um die Qualität des Produkts und kann es genau unter die Lupe nehmen. Grillen mit Gas oder Kohle haben für ihn auf beiden Seiten Vor- und Nachteile – er ist ja nicht päpstlicher als der Papst. Aufgrund dieser Affinität hat das Team ihn zu seinem Geburtstag auch mit einem Pfeffersortiment beschenkt, damit er weiter kulinarische Berge erklimmen kann und, davon bin ich stark überzeugt, damit die Kollegen ab und an in den Genuss eben dieser verführerischen Highlights geraten. Denn diese wissen, Florian ist ein geselliger Typ. Schließlich veranstaltet er öfters Grillabende mit Freunden. Regelmäßig zieht es ihn „raus auf’d Gass“. Dort weiß er, wen er wo treffen kann oder aber auch seine Ruhe findet, denn Ulm ist überschaubar. Ihm wurde – wie mir selbst auch – diese Überschaubarkeit vor Jahren dennoch zu bunt. Ein Abenteuer musste her. Es zog ihn nach München, die bayerische Metropole mit dem Biergarten-Charme, und nach fünf Jahren wieder zurück nach Ulm, in die Stadt mit der dann doch perfekten Größe. Zum Glück für uns von Press’n’Relations, denn damit haben wir neben einem kompetenten IT-Virtuosen gleichzeitig einen Grillmeister mit der Lizenz zum Pferdestehlen in unserem Haus.

Dieser Beitrag wurde unter PnR-News abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen