#Hashtags in den Sozialen Medien – tag it, baby!

Auf Twitter sind sie längst etabliert, nun halten Hashtags vermehrt Einzug in die „restlichen“ Sozialen Medien. So hat Facebook diese jüngst für sich entdeckt und eingeführt. Im Moment kann man dort zwar Hashtags setzen und nach ihnen suchen, recht viel mehr geht aber noch nicht. Allerdings soll die Funktionalität noch erheblich ausgebaut werden. Was viele nicht wissen: Auf Google+ gibt es die kleinen Pfundzeichen (daher kommt der Hashtag nämlich) schon seit langem. Die englischsprachige Welt nutzte diese bereits vor dem letzten Update, das die Hashtags prominent hervorhebt, fleißig. Seit dem Redesign im Mai trifft man auch im deutschsprachigen Google+ immer häufiger auf die kleinen Gitter. HashtagG+Besonders gut gefällt mir persönlich, dass das Thema (der mit einem Hashtag versehene Begriff), auf das sich der Post bezieht, nicht nur im Text hervorgehoben, sondern auch rechts oben noch einmal separat angegeben wird – und sich dadurch in der schnelllebigen Web-Welt auf den ersten Blick erfassen lässt. #Hashtags in den Sozialen Medien – tag it, baby! weiterlesen

Und was machst du da?

Die mysteriösen Tätigkeiten als PnR-Praktikant

Jeder, der einen neuen Job anfängt, hat meist eine Vorstellung davon was er dort machen wird. Bei den meisten Tätigkeiten ist das klar: Ein Bäcker backt Brote, ein Heizungsinstallateur installiert Heizungen. Bevor ich die grüne Tür von Press’n’Relations durchschritten hatte, war meine Vorstellung von PR ein Mix aus Texte schreiben und Strategien entwickeln, um der Presse meine Schreibkünste schmackhaft zu machen.

Fragt man jedoch Menschen, die mit PR nichts am Hut haben, was sie darunter verstehen, beziehungsweise was ich als PR-Praktikant eigentlich mache, nimmt das eine interessante Bandbreite an. Die häufigste Vorstellung ist, dass PR „etwas mit Werbung oder Marketing zu tun hat“ und ich mir die einschlagendsten Werbeslogans, buntesten Illustrationen und neuesten Verkaufstrategien ausdenke. Als ich meiner Oma erzählte, dass ich ein Praktikum in einer Agentur für Öffentlichkeitsarbeit mache (mit dem Englischen hat sie es nicht so) dachte sie, ich hätte etwas mit der Stadtreinigung zu tun. Und was machst du da? weiterlesen

Ein Abschied mit einem Lächeln im Gesicht und Tränen in den Augen

 

Nach vier Jahren als PR-Assistentin bei Press’n’Relations breche ich nun meine Zelte in Ulm ab und widme mich meiner neuen Herausforderung als Assistentin der Geschäftsleitung in einem Ingenieurbüro.

In den vergangenen Jahren bei Press’n’Relations habe ich sehr schöne Events erleben dürfen. Wir hatten von der Agenturgruppe aus diverse Feste im Hof, unser 10-jähriges Jubiläum sowie die jährliche Messe „Unternehmertag“. Außerdem durften wir gemeinsam mit unserem Chef, meinen Kolleginnen und Kollegen an einem Sonntagnachmittag die Kochkunst des Pflugmerzlers in Ulm erlernen und anschließend verköstigen. Dabei kann ich mich noch gut an den attraktiven, jungen stellvertretenden Chefkoch und Koch der Bundeswehrnationalmannschaft erinnern. Ein Abschied mit einem Lächeln im Gesicht und Tränen in den Augen weiterlesen

Social Media für B2B-Unternehmen – Teil 2

Jeder Topf findet seinen Deckel …

In Teil 1 „Never ending story“ drehte sich alles um die typischen Ängste und Vorurteile zum Thema Social Media für B2B-Unternehmen. Nun geht es um die Auswahl und den Einsatz geeigneter Plattformen. (Falls der ein oder andere sich nun doch mit einer Präsenz in den Social Media anfreunden konnte.)

Beginnen wir mit einem Irrglauben vieler Unternehmerköpfe: „Social Media“ und „Facebook“ sind synonyme Begriffe. Tatsächlich fällt die Auswahl eines geeigneten Netzwerks oft schwer. Die nachfolgende (unvollständige) Liste soll einen Anhaltspunkt geben, welche vielfältigen Möglichkeiten das Social Web bietet und wie diese im B2B-Bereich zum Einsatz kommen könnten.

Corporate Blogs
Blogs dienen vor allem als Präsentationsplattform für das Know-how eines Unternehmens. Den Interessensgruppen einer Organisation wird ein Mehrwert durch die kostenlose Bereitstellung relevanter, fachlicher Beiträge geliefert. Langfristig gesehen werden somit aus qualifizierten Kontakten treue Leser, die (freiwillig!) mit dem Unternehmen in den Dialog treten und sich dafür auf keiner bestimmten Social Media-Plattform anmelden müssen. Social Media für B2B-Unternehmen – Teil 2 weiterlesen