Resümee: Kommunikationskongress 2014

Kommunikationskongress 2014
Roger Willemsen beim KK14: Die Kunst des Streitens in der Mediengesellschaft

Zum elften Mal fand dieses Jahr der Kommunikationskongress in Berlin statt. Mit dabei waren wieder viele erfahrene Referenten und Kommunikationsexperten aus Wirtschaft, Gesellschaft, Medien und Politik – und natürlich unser Team von Press’n’Relations sowie unser Software-Partner PressFile. Rund 120 Vorträge, Diskussionen und Workshops gaben fachliche Tipps, Ideen und Anregungen für den Berufsalltag von circa 1.500 Kommunikationsmanagern aus Unternehmen, Verbänden und öffentlichen Einrichtungen. Bei dem vielseitigen Angebot war es schwierig, sich zu entscheiden, wo man denn nun zuerst zuhören soll. Unsere Mitarbeiter Julia Kück, Uwe Taeger und Markus Häfliger ziehen ein Fazit:

Resümee: Kommunikationskongress 2014 weiterlesen

Alle Jahre wieder – unser Messestand auf Reisen

Jedes Jahr im August steigt mit 12.500 Besuchern die größte Schweizer Event & Marketing-Messe in Zürich – die Suisse Emex. 350 Aussteller und Experten aus dem In- und Ausland stellen hier ihre Trends und ihr Fachwissen rund um das Thema Marketing vor. Unter anderem auch wir, die Press’n’Relations GmbH. Da wir auch einen Standort in Zürich haben, liegt die Messe quasi vor der Haustüre. Einziges Hindernis: unser Messestand, der in Ulm stationiert ist. Auf den ersten Blick sollte das ja erst einmal kein Problem sein, denn von Ulm nach Zürich sind es nur zwei Stunden Autofahrt – allerdings wirklich nur auf den ersten Blick, wenn man sich den Verwaltungsaufwand anschaut, der ab drei Monate vor Messebeginn anfällt. Alle Jahre wieder – unser Messestand auf Reisen weiterlesen

Kleine Titel in Gefahr? Mittelständische Verlage gegen Presse-Grosso

In der Verlagsbranche fürchtet der Arbeitskreis Mittelständischer Verlage (AMV) die neuen Regeln des „Sortimentsmanangements“ seitens des Presse-Grosso, was aktuell zu Diskussionen führt, denn der AMV sieht kleine Titel und Verlage in Gefahr.

Zuerst aber einmal die Frage: Was machen eigentlich Presse-Grossisten?
Der Presse-Grossist ist quasi das Bindeglied zwischen Verlagen und Einzelhandel – und neben dem verlagseigenen Abonnementgeschäft, dem Lesezirkel und dem Bahnhofsbuchhandel der wohl größte Vertriebskanal von Presseartikeln. Der Pressegroßhandel bezieht also seine Ware von den Verlagen und liefert diese an den Einzelhandel in seinem Vertriebsgebiet (Gebietsmonopol) aus. 69 Presse-Grossisten versorgen in Deutschland täglich mehr als 120.000 Verkaufsstellen – vom kleinen Kiosk über den Pressefachhandel bis zum Discounter – mit Presseartikeln wie Zeitungen und Zeitschriften, aber auch einzelne Bücher und Kalender. In seinem zugeteilten Gebiet unterliegt der Pressegrossist dem sogenannten „Kontrahierungszwang“: Er hat die Pflicht, nicht nur jede Verkaufsstelle zu beliefern, sondern auch jede Neuerscheinung anzubieten und in sein Sortiment aufzunehmen. Der Einzelhandel hat somit einen Belieferungsanspruch gegenüber dem Pressegrossisten. Außerdem hat der Einzelhandel das Recht, seine nicht verkauften Exemplare zu remittieren, also zurückzugeben. Um die Abwicklung kümmert sich der Pressegrossist. Diese Vorgaben sollen die wirtschaftliche Existenz kleiner Verlage und Verkaufsstellen gewährleisten sowie den fairen Wettbewerb untereinander.  Kleine Titel in Gefahr? Mittelständische Verlage gegen Presse-Grosso weiterlesen

Roll- und Faltbar – die Handys der Zukunft

Smartphones sind in der heutigen Zeit gar nicht mehr wegzudenken. Wie haben wir es früher nur geschafft, ohne diese Dinger klar zu kommen? Ohne Facebook, Apps und Co. – keine Ahnung ;-). Mittlerweile fühlt man sich ja ohne das Teil schon völlig hilflos. Es zeigt mir den Weg, spricht mehr oder weniger mit mir und ich kann überhaupt jede Information, die ich möchte, jederzeit an jedem Ort auf der Welt abrufen. Roll- und Faltbar – die Handys der Zukunft weiterlesen